SuchenMedien

Wasser unser. Sechs Entwürfe für die Zukunft
Veranstaltungen

27. Oktober 2016 bis 07. Januar 2018

Wasser unser.

Dialogische Führungen, Podiumsgespräche, kulturelle Erlebnisse: Die neue Sonderausstellung wird begleitet von zahlreichen Veranstaltungen rund ums Wasser.


Wasser unser ǀ Podiumsdiskussion
Können wir den Kurs noch ändern?

Ein «Wissenschaftscafé» über die Zukunft

Wissenschaftscafé

Wie wird die Verfügbarkeit von Wasser die gesellschaftliche Entwicklung beeinflussen? Wie gehen wir mit den Negativszenarien der KlimaforscherInnen und HydrologInnen um? Was macht uns Hoffnung? Weshalb klafft unser Wissen über den Klimawandel und unser Handeln weit auseinander? Welche Zukunft wünschen wir uns? Und was tun wir dafür?
 
Das  Wissenschaftscafé von «Science et Cité»  widmet  sich  aktuellen  wissenschaftlichen  und  gesellschaftlichen  Fragen  und  ermöglicht  einen  direkten  Dialog  zwischen  Publikum  und  Expertinnen und Experten. Geleitet  von  professionellen  Moderatoren,  aber  ohne  lange Referate  hören  Wissenschaftler  und  Publikum  einander  zu  und  tauschen  ihre  Sichtweisen  und  Fragen  aus. 
 
Die Diskussionsrunde:
Dr. Karin Ammon, Geschäftsleiterin ProClim, Bern
Dr. Robert Tobias Oberassistent des Lehrstuhls für Sozialpsychologie, Institut für Psychologie, Universität Zürich
Prof. Dr. Rolf Weingartner Ordinarius am Geographischen Institut und Leiter Unit Hydrologie, Universität Bern
Moderation: Barbara Keller Kuratorin im Alpinen Museum der Schweiz, Bern
 
Ein Gespräch über die Zukunft mit Science et Cité
Montag, 1. Mai, 17.30 – 19.00, Orell Füssli im Loeb
Eintritt frei.


Wasser unser ǀ Kultur am Wasser
Badegeschichten

Eine szenische Lesung im Hallenbad Hirschengraben mit Theater Marie

Wissenschaftscafé

«(…) Und immer beschleicht mich im ersten Moment diese leichte Beschämung irgendwie anders zu sein als die anderen, ein Wassersüchtiger, halb Mensch, halb Fisch, ein Lungenflossler, ein ‚Waterholic‘ oder ein ‚Aquanerd‘» – Nicht nur für Wassermaniaks wie den Helden aus John von Düffels‚ «Gebrauchsanweisung fürs Schwimmen»: die Badegeschichten des Theater Marie. Im und um das Becken des prächtigen Berner Retrohallenbads am Hirschengraben inszeniert die Truppe des Aargauer Tourneetheaters zeitgenössische Texte rund ums Wasser, Überwassern, Untergehen, Abtauchen und Oben-auf-Schwimmen.  

diego_valsecchi-_bild_zvg.jpg

Mit
Patric Bachmann,
Rebecca Etter,
Barbara Heynen,
Olivier Keller,
Erik Noorlander,
Diego Valsecchi

Badegeschichten des Theater Marie
Samstag, 6. Mai 2017 | 20.00 Uhr
Hallenbad Hirschengraben
Maulbeerstrasse 14 | 3011 Bern
Eintritt: 18.–/15.–
Keine Reservation notwendig.


Wasser unser ǀ Kultur am Wasser
Zeitgenössischer Tanz im Kraftwerk

Die JuWie Dance Company zeigt «Wasser Marsch» im Kraftwerk Matte

Kraftwerk Matte

Was geschieht, wenn kein Wasser mehr da ist? Wenn der Mangel an Trinkwasser jeden Gedanken betimmt? Ist es dann still? In «Wasser Marsch (Cocktail – ungeklärt)» verhandelt die JuWie Dance Company aus Dresden mit den Mitteln des Tanzes grosse internationalen Wasserthemen: Verschmutzung, Veschwendung, Verkauf von Rechten zur Nutzung von Wasserquellen, Ausbeutung.
Für diese physische Zukunftsvision laden wir Sie die stimmungsvolle Kulisse des Kraftwerks Matte ein, in dem pro Jahr Strom aus Wasserkraft für 1 750 Haushalte produziert wird.
 
Konzept: kurz&lang JuWie Dance Company
Choreografie: Jule Oeft
Tanz: Wiebke Bickhardt, Vera Ilona Stierli, Jule Oeft
Musik: Daniel Williams

Zeitgenössischer Tanz im Kraftwerk
Donnerstag, 11. Mai 2017, 20.00 Uhr
Eintritt: Fr. 18.–/15. –
Keine Reservation notwendig.


 

Interne Seite:

 

Alpines Museum der Schweiz
Helvetiaplatz 4
3005 Bern
+41 31 350 04 40
info@alpinesmuseum.ch

Di 10.00 – 20.00 Uhr
Mi – So 10.00 – 17.00 Uhr
Mehr

 

Interne Seite:
Biwak