SuchenMedien

Biwak#20 Constructive Alps 2017.

Nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen

22. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Zoom: Constructive Alps 2017.jpg

Wiederbelebte Dorfkerne, regionale und nachwachsende Materialien, sorgfältiger Umgang mit bestehender Baukultur – nachhaltige Architektur hat viele Gesichter. Sie prägt die Identität von Orten und schafft Räume, in denen sich Menschen wohlfühlen. Mit dem Architekturpreis «Constructive Alps» prämieren das Bundesamt für Raumentwicklung der Schweiz und das Amt für Umwelt des Fürstentums Liechten­stein alle zwei Jahre nachhaltige Sanierungen und Neubauten im Alpenraum. Dies mit dem Ziel, die Alpen im Sinne der Alpenkonvention zur Modellregion im
Klimaschutz zu entwickeln.
 
Die Ausstellung «Biwak#20. Constructive Alps 2017. Nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen» zeigt die dreissig für den Preis nominierten Projekte. Darunter befinden sich auch zehn Gebäude aus der Schweiz, so etwa das Fussballstadion Schluein oder das neue Bundesstrafgericht in Bellinzona.
 
Bauen für die Gemeinschaft
Dreissig im Raum ‚schwebende‘ Ausstellungstafeln zeigen auf der einen Seite den Expertenblick. Die andere Seite präsentiert die Perspektive der Nutzerinnen und Nutzer auf die gebauten und sanierten Wohnhäuser, Kindergärten, Freizeitanlagen oder Gemeindehäuser. Filmporträts geben einen lebendigen Einblick in vier ausgewählte Gebäude und die vielfältigen Aspekte von «Nachhaltigkeit». So haben sich seit Wettbewerbsbeginn vor vier Jahren hohe Energiestandards weitgehend
etabliert. Viele der 2017 eingereichten Projekte betonen das gemeinschaftliche Zusammenleben und setzen den Fokus auf der sozialen Dimension von Architektur.
 
Die Architekturzeitschrift «Hochparterre» publiziert im Oktober 2017 ein Themenheft zum Architekturpreis «Constructive Alps».

 

Die Ausstellung wird von mehreren Veranstaltungen und Führungsangeboten begleitet:
Zum Veranstaltungsprogramm
Zu den Führungen

 

Constructive Alps 2017 - Was ist am diesjährigen Wettbewerb besonders?

«Es geht nicht nur um putzige Dörfchen und kleine Hütten» - Der Jury-Präsident Köbi Gantenbein erklärt, warum die soziale und kulturelle Dimension von Bau- und Sanierungsprojekten in den Alpen immer mehr an Bedeutung und Anerkennung gewinnt.

 

Die Preisträger

Informationen zu den Gewinnern des diesjährigen Architekturpreises «Constructive Alps» finden Sie hier

Fotos der Ausstellung

 

Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017

Fotos: David Schweizer

 

Medienecho

Spektrum Bau | 04.01.2017

Le Nouvelliste | 20.10.2017

Radio BeO | 20.10.2017

Ticino News online | 20.10.2017

Liechtensteiner Volksblatt | 23.10.2017

Baublatt online | 23.10.2017

Berner Kulturagenda | 25.10.2017

Davoser Zeitung | 27.10.2017

 

Impressionen der Preisverleihung

 

Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017
Zoom: Constructive Alps 2017

Fotos: David Schweizer

 

Mit Unterstützung von

 

hochparterre-logo.png
bundesamt.png
regierung.png
universitaet.png
cipra.png
Biwak