SuchenMedien
Biwak#08

Biwak#08. Tierra incógnita.
Robert Helblings Kartenschatz aus Argentinien

Bis 8. Juni 2014

Robert Helbling (1874-1954) war Bergsteiger, Gründungsmitglied des Akademischen Alpenclubs Zürich, Erstbegeher zahlreicher Routen in den chilenisch-argentinischen Anden, promovierter Geologe, Pionier der Stereophotogrammetrie, Kommandant  des Vermessungsdetachements Gotthard im 1. Weltkrieg, später selbständiger Unternehmer und Mitbegründer der Firma Wild in Heerbrugg (heute Leica Geosystems).  Biwak#08 rückt eine 2012 auf einem Estrich entdeckte Mappe mit Skizzen, Fotos und Landkarten aus den Jahren 1909-1914 ins Zentrum. Helbling vermass damals das bis dahin weitgehend unbekannte  Gletschergebiet der Juncal-Tupungato-Gruppe im argentinisch-chilenischen Grenzgebiet, was zu den ersten genauen Karten der Region führte. Die innovative Methode hielt Jahre später auch in der Schweizer Landesvermessung Einzug.

Wir danken für die Unterstützung:
ArchaeoConcept, Biel; Avina Stiftung; Bank Notenstein; Lotteriefonds St. Gallen; Leica Geosystems; Schweizer Alpen-Club; swisstopo; Daniel Thierstein Buchantiquariat;

Bildquelle: Feld-Phototheodolit, Carl Zeiss Jena, Firmenprospekt 1908 (Schweizerisches Bundesarchiv)

Biwak